Statute
Kommission für Zeitgeschichte, Research Center, Bonn

Kommission für Zeitgeschichte

Statute of the Kommission für Zeitgeschichte e. V. [Excerpt]

German | Site Map |

Die Satzung des Vereins Kommission für Zeitgeschichte in der aktualisierten Fassung vom 9.11.2002 mit der Änderung vom 25.3.2004:

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr
  (1) Der Verein führt den Namen Kommission für Zeitgeschichte und ist mit dem Zusatz e. V. in das
             Vereinsregister eingetragen.
  (2) Der Verein hat seinen Sitz in Bonn.

§ 2 Zweck des Vereins
  (1) Zweck des Vereins ist die Unterhaltung und Förderung einer wissenschaftlichen Kommission, der
             »Kommission für Zeitgeschichte«, sowie einer Forschungsstelle.
             Die Aufgaben der »Kommission für Zeitgeschichte« und der in ihrem Auftrag arbeitenden
             Forschungsstelle sind die Anregung, Förderung, Durchführung und Veröffentlichung wissen-
             schaftlicher Arbeiten über die Geschichte des deutschen Katholizismus im 20. und 21. Jahr-
             hundert mit ihren Wurzeln im 19. Jahrhundert.
             Dazu gehören
             – die Sammlung und Auswertung hierzu vorhandenen und entstehenden Archivmaterials,
             – die Veranstaltung von Fachtagungen,
             – die Vergabe von Forschungsaufträgen,
             – die Vermittlung von Forschungsergebnissen und die Beteiligung am politisch-gesellschaft-
                      lichen Zeitgespräch.

§ 3 Mitgliedschaft im Verein
  (1) Der Verein hat sechs geborene sowie bis zu zehn weitere, gewählte Mitglieder.
  (2) Geborene Mitglieder sind
            a) der Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz
            b) der Leiter des Kommissariats der deutschen Bischöfe (Katholisches Büro in Berlin)
            c) der Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken
            d) der Präsident der Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft
            e) der Vorsitzende der »Kommission für Zeitgeschichte«
            f) der erstgewählte der drei stellvertretenden Vorsitzenden der »Kommission für
                      Zeitgeschichte«.

[...]

§ 4 Organe des Vereins
Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

§ 5 Die Mitgliederversammlung
  (1) Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden des Vereins nach Bedarf, mindestens aber
            einmal im Jahr, schriftlich einberufen.

§ 6 Der Vorstand
  (1) Der Vorstand besteht aus vier Mitgliedern des Vereins. Er setzt sich zusammen aus dem
            Vorsitzenden sowie einem Ersten, Zweiten und Dritten stellvertretenden Vorsitzenden. [...]

§ 7 Geschäftsführung
Die Mitgliederversammlung – oder in ihrem Auftrag der Vorstand – bestellt einen haupt- oder einen nebenamtlichen Geschäftsführer.

Satzung der Wissenschaftlichen Kommission »Kommission für Zeitgeschichte« [Auszug]

Die Kommission für Zeitgeschichte e. V. hat eine Wissenschaftliche Kommission, die »Kommission für Zeitgeschichte«, gegründet, deren Satzung in der aktualisierten Fassung vom 9.11.2002 mit der Änderung vom 25.3.2004 lautet:

§ 2 Mitglieder und Organe
  (1) Der »Kommission« gehören bis zu 30 Wissenschaftler an, die mit der jüngeren Geschichte des
            deutschen Katholizismus vertraut sind.

[...]

  (4) Die »Kommission« wählt aus ihrer Mitte einen Vorsitzenden sowie drei stellvertretende Vorsitzende
            für die Amtsdauer von 4 Jahren. [...]
  (5) Die »Kommission« tagt in der Regel zweimal jährlich. An ihren Sitzungen nehmen mit beratender
            Stimme der Vorsitzende und der Erste stellvertretende Vorsitzende der Kommission für Zeitge-
            schichte e. V. teil.

§ 3 Vorstand 
  (1) Der Vorsitzende und die drei stellvertretenden Vorsitzenden bilden den Vorstand.

§ 4 Forschungsstelle
Die Kommission für Zeitgeschichte e. V. unterhält eine Forschungsstelle, die von einem Geschäfts-
führer mit der erforderlichen wissenschaftlichen Qualifikation geführt wird.


page back 

KfZG Home 

page up 

E-Mail KfZG 

page forward