Sánchez, José M.: Pius XII. und der Holocaust
Kommission für Zeitgeschichte, Research Center, Bonn

Kommission für Zeitgeschichte

German | Site Map |

Sánchez, José M.: Pius XII. und der Holocaust. Anatomie einer Debatte,
Paderborn [u. a.] 2003.

José M. Sánchez: Pius XII. und der Holocaust. Anatomie einer Debatte.

José M. Sánchez: Pius XII. und der Holocaust. Anatomie einer Debatte.

Das angebliche Schweigen Papst Pius’ XII. angesichts der nationalsozialistischen Judenvernichtung wird außerordentlich kontrovers diskutiert, seit der Dramatiker Hochhuth 1963 in »Der Stellvertreter« spektakulär diese Anklage erhoben hat. Der Papst, bis dahin allgemein verehrt, ist seitdem mit dem Vorwurf des Antisemitismus und der Kollaboration mit dem NS-Regime konfrontiert. Teilweise jenseits der historischen Fakten wird der Eindruck erweckt, Pius XII. habe sich nicht für die Rettung der Juden eingesetzt, obwohl er über die notwendigen Informationen verfügte und als höchste moralische Institution die Möglichkeit gehabt hätte, »dem Rad in die Speichen zu fallen«.

Der amerikanische Historiker José M. Sánchez bietet jetzt einen neuen Zugang zu der internationalen Kontroverse um Pius XII. – und zu den Fakten. Systematisch geordnet stellt er in übersichtlicher Form die Hauptstreitpunkte und die wichtigsten Argumente der Kritiker und der Verteidiger des Papstes vor und unterzieht sie einer sachlichen und fairen Bewertung.

Sánchez’ klärende Analyse stellt die Persönlichkeit Pius’ XII., seine Äußerungen zu Krieg und Holocaust und sein tatsächliches Verhalten umfassend zur Debatte. Sein Buch ermöglicht es dem Leser, Möglichkeiten und Grenzen dieses Papstes und eine der hitzigsten zeithistorischen Kontroversen der Gegenwart besser zu verstehen.


»Was Sánchez geschrieben hat, bringt die Geschichtswissenschaft voran und öffnet dem breiteren, zeitgeschichtlich interessierten Publikum den Weg zu eigenem Urteil. Er will den Leser weder überreden noch emotionalisieren ... Deshalb macht seine Lektüre wirklich klüger«.
Konrad Repgen in: FAZ

Bestellungen von Veröffentlichungen richten Sie bitte direkt an Ihren Buchhändler bzw. den Verlag Schöningh in Paderborn.


page back 

KfZG Home 

page up 

E-Mail KfZG 

page forward